Mein Power-Frühstück

Probiere etwas neues aus und spüre mehr Power am morgen!

Am liebsten esse ich Müsli zum Frühstück, dieses sah jedoch in den meisten Fällen so aus, dass ich verschiedene Müslisorten, mit einem Apfel oder einer Banane und Milch zubereitet habe.

Als ich bei meinen Eltern war, kam ich in den Genuss von "Peter's Power Frühstück" - mein Vater hatte seine eigene Art von Frühstück mit vielen verschiedenen Zutaten entwickelt, die im ersten Moment komisch schmeckten, da man den Geschmack nicht gewöhnt war aber nach kurzer Zeit zu meinem neuen Standard am morgen wurden, da es viele postitive Effekte auf mich hatte.

In diesem Blogpost findest du die Zutaten für "eine andere Art von Frühstück":

Eine Vielzahl an Gewürzen

Reines, warmes Wasser - ja genau!

Bevor du loslegst, als erstes einmal am besten mit einem Schnellkocher Wasser zum kochen bringen und in eine kleine Kanne füllen damit es sich ein wenig abkühlen kann, bevor du es dann am ende über das Müsli gießt.

Ja du hast richtig gehört - keine Milch,

sondern warmes Wasser aber glaube mir zusammen mit den Gwürzen wirst du ein anderes Geschmackserlebnis haben, was dich danach mit Power in den Tag starten lässt ohne, daß du dich irgendwie voll und schwer fühlst.

Die Basis - welches Müsli?

Als erstes nehme ich mir eine Schüssel und fülle sie mit meinem Lieblingsmüsli von eat performance das ist ein Mix aus Mandeln, Cashew und Haselnüssen, verfeinert mit Kokoschips. Getrocknete Mango und Erdbeeren.

Der Vorteil dieses Müslis ist, dass es frei von Gluten, Milch, Soja und Zucker ist.

Gluten ist schwer verdaulich und kann zur Schwächung deines Immunsystems führen, wenn dich das weiter interessiert, findest du hier mehr Informationen. Ich kann hier nur empfehlen, bei der Auswahl deines Müslis stark darauf zu achten, daß es frei von den oben genannten Inhalten ist: Gluten, Milch, Soja und Zucker - da diese deinem Körper und damit dein Gefühl im täglichen Leben einen großen Einfluss haben können.

Topping - Vitamine und Frische

Als zweites wähle ich ein Topping was ich klein schneide und je nach Lust und Laune austausche:

  • Apfel
  • Banane
  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • rote Weintrauben

Nüsse - ein optionales Plus

Da in der Regel in dem Müsli schon viele Nüsse enthalten sind, füge ich meistens noch ein paar dieser Nusssorten hinzu:

  • 3-5 Paranüsse
  • Sonnenblumenkerne im Wechsel mt Kürbiskernen
  • 1-2 Walnüsse
  • 5-7 Mandeln

Gewürze - für ein neues Geschmackserlebnis

Das wichtigste für dieses neue Geschmackerlebnis sind die Gewürze. Viele von denen habe ich vorher noch nie gehört aber möchte sie jetzt nicht mehr missen, ich verlinke alle auch zu Wikipedia, super interessant welche Wirkungen sie haben.

Pro Gewürz nehme ich ca. eine Teelöffelspitze.

Mein Power-Frühstück - probiere mal was neues aus - alles was du brauchst findest du hier.